Liedermacher

An die 40 Songs hat er komponiert und getextet und am E-Piano oder mit der Guitarre vorgetragen. Die excentrische Satire greift mit ihm in die Tasten, der esoterische Nonsens zupft an seinen Guitarrensaiten.

Lieder wie „Die Weihnachtsgans“, „Was soll man dazu sagen ?“ der „Rüdesheimer Bankräuber-Blues“ und „die Rote Heidi“ gingen über die Bühnen und im Gelächter unter. Lieblingsobjekt sind die „große“ politischen Akteure im Lokalmilieu, aber auch in der Weltpolitik.