Rheingauer Kunstverein
Der Kulturträger im Rheingau von 1926-2009


Der Rheingauer Kunstverein besteht seit 83 Jahren. Er wurde von einer Gruppe aktiver Künstler 1926 in Rüdesheim gegründet. Das Rüdesheimer Heimatmuseum in der Brömserburg, heute ein viel beachtetes Weinmuseum ging als „Ableger“ daraus hervor, genauso wie die Rheingauer Volkshochschule, der Rheingauer Fotoclub und der Künstlerkreis Johannisberg. Von Anfang an bildeten die künstlerischen Aktivitäten in Form von Ausstellungen, sowie Lichtbildvorträge die Schwerpunkte der Programme. Dazu kamen Studienreisen in das In- und Ausland, sowie Besuche von
Sonderausstellungen und Museen.

Neue Impulse bekam der Verein durch Rolf Göttert, der 20 Jahre lang als erster Vorsitzender unermüdlich neue Ideen einbrachte und die vorhandenen Strukturen modernisierte. Er ist gleichzeitig Stadtarchivar der Stadt Rüdesheim und verfaßte 2001 eine umfassende Vereins-Chronik, die Interessenten zur Verfügung steht.

Seit 1994 führt Dr. Winfried Rathke den Verein, dessen Mitgliederzahl sich auf circa 500 erhöhte, davon gibt es allein 50 aktive Kunstschaffende. In unregelmäßigen Abständen finden Ausstellungen ihrer Werke statt. Etwa 50 Ausstellungen in den letzten 12 Jahren erlebte das Rüdesheimer Rathaus. Die Vortragsveranstaltungen finden im monatlichen Wechsel in der Geisenheimer Forschungsanstalt statt. Pro Jahr werden mehrere Studienreisen veranstaltet. Mitglieder kommen selbst aus Frankfurt, Mainz und Wiesbaden.
 

 



Rheingauer Kunstverein e.V.
1. Vorsitzender Winfried Rathke
Kreuzweg 12
65366 Geisenheim

Telefon: 06722 - 64073
Telefax: 06722 - 750095

E-Mail:
winfried-rathke[at]web.de  
Homepage:
www.rheingauer-kunstverein.de